Digitalumbau Märklin BR50 (3084) mit ESU-Decoder

Verwendeter Decoder: ESU Lokpilot, V. 4.0, Art. Nr. 54632 (Kosten inkl. Magnet: ca. 37 €)

Zeitaufwand für die Umrüstung: ca. 1-2 h, je nach Erfahrung

P1160732

Die entkernte Lok mit Hochleistungsmotor und Dauermagnet, links auf dem Tender soll der Decoder Platz finden.

P1160733

Anschlüsse sind bereits vorgenommen wie folgt:

orange > rechte Entstördrossel am Motorschild;
rot > Schleifer (Tender);
weiß > zur Lampe vorne;
hellgrau > Entstördrossel links;
schwarz > ist die Lokmasse (Motorplatte an die Halterung der linken unteren Schraube angelötet).
blau wäre noch der Rückleiter von der Beleuchtung; diesen habe ich nicht verwendet (wie lila, grün und gelb auch).

Hinweis: die Drosseln sollen im Tender Platz finden, da im Lokgehäuse kaum Platz ist (Lok kann sonst keine Kurve mehr fahren)

P1160734

Testlauf: alles passt; ich habe noch eine Beleuchtung für den Tender eingefügt. SMD-LED (warmweiß); Anode an die Schleiferzuleitung am Tender löten, Kathode an die Lokmasse (am Motorschild)

P1160737

Benötigte Werkzeuge: Lötkolben, Lötzinn, Schraubendreher, Zange, Pinzette, Schrumpfschläuche, Öl, Waschbenzin, Kabel zur Verlängerung, Teststrecke …

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.