Digitalumbau Roco Diesellok 220 012-9 (Nr. 43911) mit ESU Lokpilot

Diesmal etwas Glück gehabt, die Lok kommt schon als AC-Version. Die Verkabelung ist somit nicht mal so schwer, und in ein paar Minuten erledigt.

Dank des elektronischen Analogumschalters (der fliegt raus!) ist Platz im 2. Führerstand für den Dekoder, somit entfallen Fräsarbeiten am Lokgewicht.

Ich übernehme selbstverständlich keine Haftung für Schäden, die beim Umbau nach meiner Anleitung entstehen. Auch ist jeder vor dem entsprechenden Montageschritt selbst verantwortlich, vorher die Folgen seines Handelns zu abzuklären (Kurzschlüsse, Wiederverkaufswert etc.). Die Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit.

Hier die Verkabelung:

Es sind 2 Leiterbahnen zu trennen (s. Bild). Die beiden entfernten Kondensatoren (links) müssen überbrückt werden. Die vorhandene Beleuchtung wird beibehalten, da mir kein großer Unterschied zu LEDs erscheint. Durch den Anschluss an den Rückleiter des Dekoders ist das Licht flackerfrei. Die Motoranschlüsse wurden noch mit 2 Zenerdioden zum Schutz des Dekoders verbunden (gegeneinander verlötet).

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.